Zeigen Sie, dass Sie da sind!

13. November 2019 16:29

Mit einem Marktanteil von über 95 Prozent ist Google die mit Abstand wichtigste Suchmaschine der Schweiz. Eine gute Sichtbarkeit Ihrer Produkte in den Google-Suchergebnissen trägt dementsprechend massgeblich zum Erfolg Ihres MyCOMMERCE Online Shops bei. Doch damit Ihr Shop überhaupt in den Suchergebnissen erscheinen kann, muss dieser zunächst einmal von Google gecrawlt und danach indexiert werden. Wie schnell das über die Bühne geht, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Im folgenden Beitrag geben wir Ihnen wertvolle Tipps, mit denen Sie diesen Prozess deutlich beschleunigen können.

Gehen Sie auf Nummer sicher und prüfen Sie zunächst, ob Google Ihren Shop wirklich noch nicht kennt. Die Abfrage der indexierten Seiten bei Google funktioniert genau gleich wie eine gewöhnliche Suche. Geben Sie folgende Suchanfrage bei Google ein und tauschen Sie www.mycommerce.ch durch die Adresse Ihres Online Shops aus:

Sofern Sie keine Suchergebnisse erhalten, bedeutet das, dass Ihr Online Shop noch nicht indexiert ist. Spätestens jetzt ist es an der Zeit, dass Sie sich mit dem Thema Indexierung beschäftigen.


Google Search Console

Die Search Console ist ein kostenloses und leistungsstarkes Tool von Google, das Ihnen die Aufnahme in den Google-Suchindex erheblich erleichtern kann. Nutzen Sie die Google Search Console, um einzelne Unterseiten indexieren zu lassen oder, besser noch, um gleich eine komplette Sitemap im .xml-Format einzureichen. Um Zugriff auf die Daten Ihres Online Shops zu erhalten, benötigen Sie ein kostenloses Google-Konto. Zudem müssen Sie durch das Hochladen eines Schlüssels bestätigen, dass Sie der Inhaber von der Domain sind, über die Sie Informationen erhalten wollen. Der Bestätigungsschlüssel lässt sich auf verschiedenen Wegen auf einer Webseite oder einem Online Shop integrieren.

Lesen Sie in unserem Hilfecenter nach, welche Verifizierungsmethode sich für Ihren MyCOMMERCE Shop am besten eignet.


Backlinks und Erwähnungen in sozialen Netzwerken

Ebenfalls sehr positiv auf die Indexierung wirken sich externe Verweise, sogenannte Backlinks, aus. Allerdings gilt das nur für „echte“ und qualitativ hochwertige Backlinks, die auf natürlichem Weg entstanden sind. Linkfarmen oder gekaufte Links kommen natürlich nicht in Frage und können im schlimmsten Fall zu massiven Abstrafungen seitens Google führen. Diverse Studien zeigen ausserdem, dass neben Backlinks auch Social Signals, sprich Rückmeldungen von Nutzern in den sozialen Medien, zunehmend in die Algorithmen von Suchmaschinen integriert werden. Es lohnt sich also in jedem Fall, relevante Plattformen mit Ihrem Online Shop zu verlinken.


Einzigartige Inhalte

Einen deutlichen Vorsprung gegenüber Ihrer Konkurrenz können Sie sich zu guter Letzt durch die Bereitstellung hochwertiger und möglichst einzigartiger Inhalte verschaffen. Google legt nämlich besonderen Wert darauf, seinen Nutzern relevante Inhalte zur Verfügung zu stellen. In diesem Sinne: viel Spass beim Texten! 🙂


Benötigen Sie noch mehr Informationen zu diesem Thema?


Footer