Online Shop erstellen Schweiz

Online Shop in der Schweiz erstellen: Was sollte beachtet werden?

11. Mai 2020 10:20

Einen professionellen Online Shop in der Schweiz zu erstellen, fordert ein KMU. eCommerce ist mehr als das blosse Herunterladen eines Shop-Systems und das Hochladen einiger Bilder. Die Prozesse und Aufwände hinter den Kulissen können komplex sein: Die Logistik muss perfekt funktionieren, das Marketing braucht Zeit und die Mitarbeitenden müssen flexibler werden. Wie gehe Sie vor, wenn Sie einen eigenen Online Shop aufbauen wollen?

Auswahl des eCommerce-Systems

eCommerce wird häufig gleichgesetzt mit dem Verkauf von Produkten über den eigenen Online Shop. Doch es gibt auch noch das sogenannte Marktplatz-Modell: Wer sich als Unternehmen nicht mit Online Shops befassen möchte, für den können Marktplätze eine gute Ergänzung sein.

Marktplatz: Es muss nicht immer ein eigener Online Shop sein, auch etablierte Plattformen wie Amazon, Ebay, galaxus.ch (Handel), renovero.ch (Handwerker) oder eat.ch (Restaurants) können für den Vertrieb genutzt werden. Wichtig ist, dass Sie diese Plattformen effizient verwalten können.

  • Vorteil: Diese Plattformen verfügen bereits über grosse Besucherströme.
  • Nachteil: Für den Unternehmer ist eine Provision fällig.

Der eigene Shop: Mit einem eigenen Online Shop ist man um einiges flexibler, muss aber einen gewissen zeitlichen oder finanziellen Aufwand in den Aufbau des Shops stecken. Der Vorteil: man ist und bleibt sein eigener Chef und kontrolliert die gesamte Abwicklung. Ausserdem zahlt man keine Gebühr an Dritte.

  • Vorteil: 100 % Flexibilität und Datenhoheit.
  • Nachteil: Unterhaltskosten, Verwaltungsaufwand

Langfristig empfehlen wir wo möglich mit einer Kombination aus eigenem Online Shop und dem Verkauf über Marktplätze zu arbeiten.

Domain

Dies ist ein wichtiges Thema, wenn Sie einen Online Shop in der Schweiz erstellen, das gerne für Verwirrung sorgt. Was ist eigentlich eine Domain? Und warum sollte man einen eigenen Domain-Namen registrieren?

Die Domain ist die Internetadresse für Ihren Shop. Oder anders gesagt der Name, den ein User in Google oder in den Browser eingibt. Wenn Sie Ihre eigene Marke nach aussen tragen wollen, ist dies der optimale Weg. Sie haben keine Domain? Kein Problem. Wenn Sie sich bei MyCOMMERCE registrieren, erhalten Sie eine einseitige Website, die wir Starterseite nennen (hier zum Demo-Shop), inkl. einer Subdomain. Es hat eine „freie Domain“ oder URL in Form von https://store1234567.mycommerce.shop, die wir Ihnen zur Verfügung stellen. Sie können den Namen „store1234567“ jederzeit ändern, z.B. zu https://meiergmbh.mycommerce.shop.

Für eine eigene Domain gibt es drei Haupt-Bereiche: First, Second und Third Level Domain. Am Beispiel von www.mycommerce.ch sieht das so aus:

  • First Level Domain: «.ch»
    So wird die Endung bezeichnet, die entweder für ein bestimmtes Herkunftsland steht (z.B. .ch für Schweiz) oder für ein bestimmtes Thema (z.B. .com für Company). Wir empfehlen für Schweizer Shops die Endung .ch.
  • Second Level Domain: «mycommerce»
    Dies ist der eigentliche Domain-Name und steht in der URL. Meist handelt es sich hierbei um den Namen des Unternehmens (z.B. Swisscom) oder um den Namen eines Produktes (z.B. MyCOMMERCE).
  • Third Level Domain: «www.»
    Sie ist daran zu erkennen, dass sie abgetrennt von einem Punkt vor dem Domain-Namen steht. Hier gibt es je nach Bereich verschiedene Anwendungen und Formen. Für eine normale Seite benötigen Sie im Normalfall www.

Lesen Sie hierzu auch unseren Domain-Ratgeber.

Rechte und Pflichten eines Shop-Betreibers

Für eine vertieften Einblick empfehlen wir unseren Artikel über rechtliche Pflichten zu lesen. Untenstehend finden Sie einen Überblick:

Impressumspflicht: Auf einer Shop-Seite muss der Kunde Zugriff auf detaillierte Informationen über den Betreiber haben. Der Kunde will wissen, mit wem er es zu tun hat. Folgende Informationen müssen auf der Website klar ersichtlich sein:

  • Firmenname
  • Adresse (Strasse, keine reine Postfachadresse)
  • PLZ, Ort
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Name der Ansprechperson
  • Falls vorhanden: Verweis auf Handelsregistereintrag oder UID Nummer

AGB:  die AGB regeln das rechtliche Tagesgeschäft und sind kein Marketinginstrument. Ohne AGB gelten die dispositiven gesetzlichen Vorschriften von OR, UWG, etc. Wir raten jedoch jedem Händler eigene AGB zu führen und diese zum Bestandteil der Transaktion zu machen.

Datenschutzerklärung: Von dem Moment an, wo sensible Kundendaten (Name, Adresse etc.) gesammelt werden, unterliegt ein Online Shop dem Bundesgesetz über den Datenschutz. Um Ihren Kunden zu zeigen, dass Sie ein seriöser Anbieter sind, ist es ratsam eine Datenschutzerklärung zu führen.

Wichtige Publikationen: Die Schweizer Gesetzgebung kennt kein eigentliches “Gesamtwerk” zum Thema Konsumentenrecht. Die wesentlichen Bestandteile sind im OR geregelt aber auch andere Gesetze weisen Paragraphen aus, welche den Geschäftsverkehr zwischen Anbieter und Käufer regeln. Nachstehend eine nicht abschliessende Linksammlung:

Zahlungsmittel

Wenn Sie einen Online Shop in der Schweiz erstellen, dürfen die Zahlungsmittel nicht fehlen. Neben dem Kauf auf Rechnung ist die Kreditkarte das beliebteste Zahlungsmittel in der Schweiz. Welche Arten Sie aber schlussendlich anbieten, liegt ganz bei Ihnen.

Beliebteste Schweizer Zahlungsmittel

Bevor Sie verschiedene Zahlungsarten anbieten, müssen Sie zunächst klarstellen, welche Verträge und Vereinbarungen dazu benötigt werden. Für Kreditkarten z.B. braucht es einen Vertrag mit einem Acquirer (z.B. Six) und einen Vertrag mit einem Payment Service Provider (Datatrans). Wir empfehlen für diesen Bereich genügend Zeit einzuplanen.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Blog über Zahlungsmittel.

Der Prozess für den Kunden

Gestalten Sie das Kundenerlebnis in Ihrem Shop möglichst einfach und achten Sie darauf, dass Ihre Prozesse möglichst durchgängig sind.

  • Durchdenken, planen und optimieren Sie alle Prozesse von der Bestellung über die Abrechnung, Lieferung, Rücknahme bis hin zu möglichen Reklamationen sorgfältig.
  • Führen Sie Ihren Kunden möglichst einfach und intuitiv durch den Prozess. Ein ansprechendes Design, gute Produktinformationen und detaillierte Bilder schaffen Vertrauen.
  • Bieten Sie bei jedem Schritt Hilfestellungen, z.B. via Telefon, Live-Chat oder E-Mail. Sorgen Sie für kurze Antwortzeiten, damit der Kunde nicht abspringt.

Marketing

Schenken Sie dem Marketing grosse Aufmerksamkeit:

  • Google: Je weiter oben Ihr Unternehmen in den Suchresultaten erscheint, desto besser. Investieren Sie in die Suchmaschinenoptimierung (SEO) Ihres Online Shops, indem Sie Titel attraktiv verfassen und die Suchbegriffe der Kunden in die Texte einarbeiten.
  • E-Mail-Marketing funktioniert gut, um bestehende Kunden zu binden. Programme wie MailChimp unterstützen Sie beim Versand. Beachten Sie die Datenschutzverordnung: Ihre Kontakte müssen den E-Mail-Empfang ablehnen können.
  • Social Media: Falls Sie einen Auftritt auf Facebook oder z.B. Instagram haben, sollten Sie regelmässig kommunizieren. Über gesponserte Beiträge können Sie neue Zielgruppen erreichen.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Artikel «Marketing für Anfänger».

Versand und Retouren 

Mögliche Logistikpartner sind die Post, Kurierdienste, lokale Taxiunternehmen oder eigene Fahrer. Die Kosten, die beim Verpacken, Frankieren, beim Versand und durch Retouren entstehen, sind nicht zu unterschätzen und nicht immer einfach zu optimieren. Denn der Kunde wünscht sich eine kostengünstige, schnelle und sichere Lieferung und eine kulante Handhabung von Rücksendungen.

Die Schweiz kennt kein gesetzliches Rückgaberecht im Online-Versand. Empfohlen wird vom Branchenverband ein kulantes Rückgaberecht von 14 Tagen. In der EU gelten strengere Regeln: Ein Kunde kann das Produkt immer innert einer Frist von 14 Tagen nach Erhalt zurückgeben.

Fazit – Online Shop in der Schweiz erstellen

Wie Sie sehen können, gibt es viel zu tun, um einen erfolgreichen Online Shop in der Schweiz zu starten. Mit den richtigen Partnern und MyCOMMERCE an Ihrer Seite ist das aber einfacher denn je.

Mehr Informationen zur Erstellung eines Online Shops finden Sie hier.

MyCOMMERCE Free

Footer