Neu: Schenken leicht gemacht – mit der MyCOMMERCE Geschenkkarte

25. März 2020 17:46

Sei es Weihnachten, Geburtstag oder Valentinstag – Anlässe zum Schenken gibt es wirklich viele. Doch die Frage nach dem richtigen Geschenk für die Liebsten sorgt für viele Konsumenten nicht selten für Stress und Verzweiflung. MyCOMMERCE schafft hier Abhilfe: Mit dem MyCOMMERCE Standard Abo oder höher können Sie Ihren Kunden ab sofort elektronische Geschenkkarten anbieten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Funktion ganz einfach und ohne die Verwendung einer externen App aktivieren können. 

Die Win-Win-Situation für Sie und Ihre Kunden 

Spontan Danke sagen oder im Alltagsstress noch ein passendes Geburtstagsgeschenk finden? Kein Problem! Mit der elektronischen Geschenkkarte von MyCOMMERCE bieten Sie Ihren Kunden im Handumdrehen die perfekte Geschenksidee. Und wir wissen: von der Aktivierung der Geschenkkartenfunktion profitieren Sie als Online-Händler genauso wie Ihre Kunden. 

Ihre Vorteile im Überblick: 

  1. Mehr Umsatz: Ihr Umsatz steigt, da Sie mithilfe von Geschenkkarten bei Ihren Kunden zusätzliche Kaufanreize schaffen.
  2. Weniger Retouren:  63% der Konsumenten schätzen die Möglichkeit des Umtausches eines ungeliebten Produkts gegen einen Gutschein. Das sind gute Neuigkeiten für Sie: Denn der Umtausch gegen einen Warengutschein ist für Sie als Online-Händler definitiv die bessere Alternative als die Rückzahlung des Warenwerts. 
  3. Liquidität: Die Einnahmen vom Verkauf der Geschenkkarte bleiben bei Ihnen, und zwar unabhängig davon, ob der Beschenkte die Karte einlöst.  
  4. Verlorene Bestellungen zurückgewinnen:  Wenn ein Artikel vorübergehend nicht erhältlich ist, können Sie Ihren Kunden aktiv eine Geschenkkarte anbieten. Sobald der Artikel wieder an Lager ist, können die Kunden die Geschenkkarte bequem für den Erwerb des Wunschartikels einlösen. 

Ab MyCOMMERCE Standard eigene Geschenkkarte aktivieren, so geht’s!

Wenn Sie gleich mit dem Verkauf von Geschenkkarten loslegen möchten, müssen Sie in einem ersten Schritt die entsprechende Funktion öffnen. Befolgen Sie hierfür einfach die folgenden Schritte: Öffnen Sie Ihr MyCOMMERCE Konto und wählen Sie anschliessend in der Navigationsleiste «Produkte» und dann «Geschenkkarten» an.   

Nun sind Sie startklar und können mit der Erstellung der Geschenkkarten starten. Sie können dafür die Standarteinstellungen nutzen oder die Geschenkkarten ganz nach Ihrem Gusto anpassen. 

Die folgenden Felder können Sie beliebig verändern: 

Beträge: Für die MyCOMMERCE Geschenkkarten gibt es drei verschiedene Standard-Guthaben-Optionen, die Sie individuell festlegen und bei Bedarf auch erweitern können. Bieten Sie Ihren Kunden eine möglichst grosse Auswahl an Guthaben-Optionen, damit auch ganz sicher für jeden Anlass und jedes Budget etwas dabei ist.  

Beträge Geschenkkarten

Kartenname: Sie können Ihre Geschenkkarten beliebig umbenennen. Wichtig ist einfach, dass der neue Name sowohl für die Konsumenten als auch für die Suchmaschinenoptimierung Sinn macht. 

Design: MyCOMMERCE stellt Ihnen für die Gestaltung von Geschenkkarten ein Standard-Motiv zur Verfügung. Eine unterschiedliche Anzahl an Motiven sowie ein kundeneigenes Layout machen Ihre Geschenkkarte jedoch erst recht zum einzigartigen Produkt. Unser Geheimtipp: Mit dem Geschenkgutschein-Designer von Canva können Sie ganz ohne Designkenntnisse Ihre eigenen Gutscheinvorlagen gestalten. Probieren Sie es aus! 

Kartenbezeichnung: MyCOMMERCE stellt Ihnen eine entsprechende Standard-Beschreibung zur Verfügung, die Sie individuell anpassen können. Nutzen Sie diesen Bereich, um kurz die Bedingungen Ihrer Geschenkkarte zu erläutern (Ablaufdatum, Zahlungsbedingungen usw.). 

Beschreibung Geschenkkarte

Um zu steuern, wie Ihre Metabeschreibungen für die Geschenkkartenseite in den Suchergebnissen erscheinen, empfehlen wir Ihnen zudem auch die Anpassung der folgenden Felder: 

Beschreibung Geschenkkarte

Gültigkeitsdauer: Standardmässig ist die Gültigkeitsdauer Ihrer Geschenkkarte als «nicht verfallend» hinterlegt. Stellen Sie also sicher, dass Sie im Vorfeld die gewünschte Gültigkeitsdauer definieren und hinterlegen.  

Gültigkeitsdauer

In diesem Zusammenhang weisen wir Sie zudem darauf hin, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen gemäss Obligationenrecht– je nach Art der Forderung – fünf oder zehn Jahre betragen.  

Zwei Dinge, um die Sie sich beim Verkauf von elektronischen Geschenkkarten nicht sorgen müssen:

  • MwSt.: Wertgutscheine gelten als reines Zahlungsmittel und sind somit nicht steuerpflichtig. Die MwSt. fällt demnach erst an, wenn der Gutschein im Shop eingelöst wird.  
  • Der Versand:Elektronische Geschenkkarten werden ausschliesslich per E-Mail zugestellt. Der postalische Versand für Geschenkkarten ist deshalb deaktiviert.  

Sobald Ihre Geschenkkarte final ist, rufen Sie den Vorschaulink auf und speichern diesen dann ab.  Ihre Geschenkkarte wird anschliessend in Ihrer Shopübersicht (in einer Kategorie Ihrer Wahl) abgebildet. Falls Sie wünschen, können Sie die Geschenkkarte auch in der Fusszeile der Shopübersicht anzeigen.   

Geschenkkartensymbol Fusszeile
Geschenkkartensymbol Fusszeile 2

Werfen Sie nun noch einen kurzen Blick auf die Nutzungsbedingungen:  

  • Geschenkkarten dürfen nicht auf Facebook oder Instagram exportiert werden. Dies hält Facebook auch in seinen Nutzungsbedingungen fest. 
  • Die Bedingungen des jeweiligen Zahlungsanbieters müssen vor der Aktivierung der Geschenkkarten überprüft werden. 
  • Bestellungen, die eine Geschenkkarte enthalten, können nicht mit einer anderen Geschenkkarte bezahlt werden. 
  • Rabatte und Gutscheine können nicht für den Kauf einer Geschenkkarte verwendet werden. 

=> Weitere Informationen finden Sie in unserem Hilfecenter

Geschenkkarte erhalten und einlösen – wie geht das?

Nach dem Kauf der Geschenkkarte erhalten Ihre Kunden per E-Mail einen Gutscheincode, den sie direkt an die beschenkte Person weiterleiten können. 

Die Einlösung des Gutscheincodes erfolgt direkt im Check-Out Prozess des Online-Warenkorbes. Dabei können sich für den Karteninhaber folgende Szenarien ergeben:  

Bestellwert kleiner als Bestellwert: Wenn das ursprüngliche Kartenguthaben höher als der Wert der Bestellung ist, bleibt das Restguthaben auf der Geschenkkarte.  

Geschenkkartenwert höher als Bestellwert: Eine eventuelle Restsumme, die über den Wert der Geschenkkarte hinaus geht, muss der Karteninhaber direkt mit einem anderen Zahlungsmittel begleichen.

So steigern Sie Ihren Verkaufserfolg mit der Geschenkkarte! 

Sie wissen nun, wie Sie Ihre eigene Geschenkkarten erstellen können. Zum Schluss möchten wir Ihnen noch ein paar einfache Vermarktungstipps mit auf den Weg geben:  

  • Nutzen Sie Social-Media-Kanäle, um Ihre Kunden über das Geschenkkarten-Angebot zu informieren.  
  • Verwenden Sie die Schaltfläche «Jetzt Kaufen», um Ihre Geschenkkarten auf Ihrer Webseite oder auf bestimmten Partner-Webseiten abzubilden. 
  • Zeigen Sie Ihre Geschenkkarte auch in der Fusszeile der Shopübersicht an. 
  • Verlinken Sie Ihre Geschenkkarten in Ihrer Mail- oder Newslettervorlage. 
  • Vermarkten Sie Ihre Geschenkkarten im Rahmen einer E-Mail-Kampagne als praktisches Last-Minute Geschenk, beispielsweise vor Weihnachten.  

Sie wünschen noch weitere Informationen zu diesem Thema? Dann schauen Sie doch gleich mal in unserem Hilfebereich vorbei. 

Footer